Im Verlauf meiner wissenschaftlichen Arbeit habe ich mich bevorzugt mit strukturellen Aspekten und deren Auswirkung auf physikalische Eigenschaften von monomeren und polymeren Materialien sowie nanokristallinen Systemen beschäftigt. Je nach Fragestellung wurden dabei spektroskopische Methoden, Beugungsmethoden, abbildende Techniken und quantenmechanische Berechnungen angewandt. Momentan liegt mein Schwerpunkt auf der Entwicklung der Elektronenbeugungstomographie.

 

 

Elektronenkristallographie

- Entwicklung von Standardverfahren zur Strukturaufklärung in der Elektronenkristallographie (ADT)

- Flüssigkristalline Monomere und Polymere mit ferroelektrischen oder nicht-linear optischen Eigenschaften, Schaltsimulationen und Strukturaufklärung

 

 

Elektronenmikroskopische Arbeitsschwerpunkte

- Elektronenmikroskopische Untersuchungen an nanoskopischen Systemen und Entwicklung neuer elektronenmikroskopischer Methoden

 

 

Röntgenstrukturanalyse und Quantenchemische Berechnungen

- Dreizentren-Wechselwirkungen R-Sn···X (R=Hal, Ph, Me; X=NMe, O, S) - Eine experimentell gewonnene Grenzorbitalbeschreibung von Verbindungen mit Lewis-acidem Zinn